Große Krabbler in Müncheberg: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gaben Einblick in ihre Forschungsarbeit.

Foto Senckenberg

Mit „ZeitCubus 200“ haben sich Kinder und Jugendliche auf eine spannende Zeitreise durch 200 Jahre Naturforschung begeben.

Von Januar bis Juli konnte im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt die verborgene Welt unter unseren Füßen aus dem Blickwinkel einer Assel erlebt werden.

Im Jubiläumsjahr 2017 präsentierte eine eigens erstellte Ausstellung die Highlights der Geschichte Senckenbergs aus der Forschungsperspektive.

Gelnhausen und der Wolf: Ein Blick hinter die Kulissen der Senckenberg-Außenstelle für Fließgewässerökologie und Naturschutzforschung.

Fortpflanzung ist für alle Lebewesen von elementarer Bedeutung, denn „Sexmuffel“ – sterben aus. Die Ausstellung „Sex und Evolution“ beschäftigt sich mit Fragen rund um das Thema Sex.